2. Runde Kreisliga Buckliges Steinfeld

titelbild

Bei strahlendem Sonnenschein bestritten wir am Sonntag gegen unsere Nachbarn vom 1. FC Schlattental die 2. Runde der Kreisliga Buckliges Steinfeld. Nachdem uns ein optimaler Start in die Saison gelungen war, war die Motivation an diesem Tag besonders groß.

Die Partie startete sehr ausgeglichen, wobei sich der Ball hauptsächlich im Bereich um den Mittelkreis aufhielt.  Nach 10 Minuten gelang es dem 1. FC Schlattental mit der ersten Chance, gleich das erste Tor zu erzielen. Nach einem weiten Einwurf in den Sechzener stieg Andreas Heissenberger hoch und köpfte zum 0:1 ein. Bereits 5 Minuten später klingelte es wieder im Tor des USC. Nach einem schlampig ausgeputzten Eckball gelang dem Kapitän der Bromberger aus großer Distanz ein wunderschöner Schuss ins Kreuzeck. Danach gelang es auch uns einige Chancen herauszuspielen, doch im Abschluss waren wir nicht erfolgreich. Und so waren es wieder die Schlattentaler, die sogar ohne richtige Chance ein Tor erzielen konnten. Andreas Heissenberger riss eine Flanke aus ca. 40 Meter ab und der Ball flatterte genau ins Kreuzeck. Doch kurz darauf gelang es auch uns den Ball im Tor unterzubringen. Josef Beiglböck startete nach einem Lochpass perfekt durch und konnte aus kurzer Distanz einschieben. Kurz vor der Pause konnten wir abermals den Ball nach einem Eckball nicht gut klären und so gelang es Markus Gneist nach einem Strafraumgestocher den Ball über die Linie zu drücken. Mit einem 1:4 Rückstand trennten wir uns in die Halbzeitpause.

Nach kleinen taktischen Umstellungen starteten wir in die 2. Hälfte. Die Umstellungen zeigten ihre Wirkung und so gelang es uns in der zweiten Hälfte so gut wie keine Chancen für die Schlattentaler zuzulassen. Im Gegenzug gelang es uns auch mehr Chancen als in der ersten Halbzeit herauszuspielen. Doch die Chancenauswertung lies weiterhin zu wünschen übrig. In der 65 Minute gelang uns schlussendlich doch noch der Anschlusstreffer zum 2:4. Wieder war es Josef Beiglböck, der sich auf der rechten Seite durchtankte und den Ball im Tor unterbrachte, wodurch er die Hoffnung auf zumindest einen Punkt wiederaufleben lies. Unsere Hoffnungen zerschellten jedoch am Tormann der Schlattentaler, der sich mit einigen Glanzparaden auszeichnen konnte. In Minute 85 zerplatzte der Traum auf ein Unentschieden endgültig, als abermals Markus Gneist nach einem Abpraller unseres Torwarts den Ball zu 2:5 Endstand einschob.

Alles in allem war es ein sehr endtäuschendes Spiel für uns, bei dem das Ergebnis deutlicher ausfiel als es der Spielverlauf erahnen lies. Wobei der Sieg für die Schlattentaler, zum einen durch die höhere Laufbereitschaft, und zum anderen durch unser eigenes Unvermögen vor dem gegnerischen Tor, allemal verdient war. Positiv zu erwähnen am Ende dieses Tages ist jedoch, dass Josef Beiglböck seinen Titel als “Spieler der Saison 2017/18″ alle Ehre machte und sich mit zwei Treffern belohnte.

Der USC Lichtenegg bedankt sich für die teilweise harte aber faire Partie bei unseren Nachbarn aus Bromberg und bei den zahlreichen Fans, die uns unterstützt haben.

FOTOS

Mannschaft:
Tormann: Michael Wiedermann
Feldspieler:
Josef Beiglböck
Florian Fritz
Michael Fritz
Stefan Fuchs
Johannes Handler
Philipp Handler
Andreas Höller
Bernhard Höller
Gerhard Höller
Johann Höller
Gerhard Leitner
Dominik Piribauer
Christoph Schrammel
Florian Schrammel
Paul Spenger

Torschützen:
Josef Beiglböck x2