USC Lichtenegg vs. Poker Juniors

Titelbild

Am Donnerstag Abend bestritten wir in der Halle Krumbach unser voraussichtlich vorletztes Hallenmatch der heurigen Saison. Unsere Gegner waren die Hausherren vom FC Poker Juniors.

Nach dem erfolgreichen Trainingslager in Schladming die Woche zuvor, waren wir top fit und hungrig auf diese Partie und mit Johann “der Panther” Höller im Tor stand einem grandiosen Fußballfest nichts mehr im Wege. Beide Teams begannen eher verhalten und keine Mannschaft wollte es riskieren in Rückstand zu geraten. Schlussendlich waren es die Poker Juniors die das erste Tor dieser Partie erzielten. Danach gestaltete sich das Spiel über weite Strecken sehr ausgeglichen, wobei es keiner der beiden Mannschaften gelang richtig die Oberhand zu gewinnen. Was aus Sicht des USC vor allem an den zahlreich vergebenen Chancen von Domi Piribauber lag. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit gelang es uns einen kleinen Vorsprung herauszuspielen und so trennten wir uns mit 14:10 in die Halbzeit.

In die zweiten 60 Minuten gelang uns ein Traumstart. Dominik Piribauer ließ die Stimmen seiner Kritiker durch 4 Tore in nur 4 Minuten verstummen und machte all seine zuvor vergebenen Chancen wieder gut. Vor allem durch eine hohe Laufbereitschaft und unseren Kampfgeist gelang es uns in der zweiten Halbzeit das Spiel über weite Strecken zu dominieren. Auch eine Aufholjagt der Pokers (3 Tore Unterschied) konnten wir rechtzeitig stoppen. Mitunter auch durch die zahlreichen Treffer von Marko Strobl, der sich an diesem Abend mit 9 Treffer zum Torschützenkönig krönte. Am Ende konnten wir das Spiel souverän mit 31:19 gewinnen, wobei wir im Jahr 2019 den 3. Sieg in Folge feiern konnten.

Laut Poker Juniors Hausregeln, wonach nur das letzte Tor über den Sieg entscheidet, ging der Sieg aus ihrer Sicht an die Hausherren. 😀

Wir bedanken uns bei den Poker Juniors für die äußerst faire Partie und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Fotos

Mannschaft:
Tormann: Johann Höller
Feldspieler:
Fritz Florian (x2 Tore)
Fuchs Stefan (x5 Tore)
Gruber Georg (x2 Tore)
Höller Gerhard (x2 Tore)
Piribauer Dominik (x8 Tore)
Sanz Manfred
Schrammel Florian (x2 Tore)
Strobl Markus (x9 Tore)